"unter uns"- Das Mitarbeitermagazin Ausgabe III/2008

Informieren Sie sich in der aktuellen Ausgabe unseres Mitarbeitermagazins über aktuelle Themen aus den Instituten und Abteilungen des Forschungszentrums.

Möchten Sie die "unter uns" in Zukunft als Print Version bekommen? Gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler auf. Bitte füllen Sie dazu folgendes Formular aus:

Abo-Service

Titelthema "Neues System zur Beobachtung von Küstenmeeren"

"unter uns" III 2008 - Titelthema

Für insgesamt mehr als zwölf Millionen Euro wird ein umfassendes Messnetz im küstennahen Bereich der Nordsee sowie später im arktischen Meer entstehen: das Coastal Observation System for Northern and Arctic Seas, kurz COSYNA. Koordiniert wird dieses Großprojekt von den Küstenforschern des GKSS-Forschungszentrums Geesthacht.
Im kommenden Jahr soll eine Machbarkeitsstudie prüfen, wie das neue Monitoring-Netz transnational mit den unterschiedlichen Partnern umgesetzt werden kann.

Download

Aus dem Institut für Küstenforschung

"unter uns", Ausgabe III 2008 - Küstenforschung

Forschen im Reich des Mammuts: Expedition ins Lena-Delta.

Zu den Highlights im Leben eines Küstenforschers zählen sicherlich die Expeditionen.
Lesen Sie hier die Reportage des GKSS-Mitarbeiters und Leiters der Abteilung "Fernerkundung" Dr. Roland Doerffer.

Download

Unter anderem mit folgenden Themen:

  • MARCOPOLI-Atlas erschienen - Monitoring in Küstengewässern
  • Vom Wetter zum Erdsystem
  • Sommerschule: Küstengebiete unter Druck
  • Neue Arbeitsgruppe untersucht schädliche Algenblüten

Aus dem Institut für Polymerforschung

"unter uns", Ausgabe III 2008 - Polymerforschung

Ethanol Dampfpermeation: Mit Volldampf in eine innovative Trenntechnik.

Die fossilen Energieressourcen werden zunehmend knapper und deren Verbrennung belastet zudem das Klima. Dadurch rücken erneuerbare Energieträger wie zum Beispiel Ethanol in den Fokus des Interesses. Ausgangsstoff für Bioethanol sind Pflanzen. Bestandteile der Pflanzen werden zu Alkohol vergoren - dem Ethanol.

Durch innovative Trennverfahren, an welchen die GKSS-Forscher am Institut für Polymerforschung arbeiten, wird dem Alkohol Wasser entzogen, sodass Enthanol mit einem Reinheitsgrad von über 99 Prozent entsteht.

Download

Unter anderem mit folgenden Themen:

  • GKSS-Membranen reinigen Grubengas
  • Nanofasern als Trägerstrukturen für Katalysatoren
  • Berlin-Brandenburger Zentrum für Regenerative Therapien (BCRT) eröffnet Labore
  • Erfolgreiches GKSS-Team auf der ICOM 2008

Aus dem Institut für Werkstoffforschung

"unter uns", Ausgabe III 2008 - Werkstoffforschung

Neue Technik: Kunststoff und Metall verbinden.

Reibnieten oder FricRiveting - so nennt sich das neue Fügeverfahren, das Dr. Sergio Amancio in der Abteilung "Fügen und Bewerten" unter Leitung von Dr. Jorge dos Santos entwickelt hat.
Die Nordmann-Stiftung ehrte Dr. Amancio für die beste Doktorarbeit zu diesem Verfahren, das sich insbesondere zum Fügen von Verbundwerkstoffen, etwa Kunststoff-Leichtmetalllegierungen, eignet.

Download

Unter anderem mit folgenden Themen:

  • GKSS baut größten Europäischen Wasserstoffspeicher auf Basis von komplexen Hydriden
  • Neustrukturierung der Neutronenforschung
  • MSE - Neue Fachtagung mit starker GKSS-Beteiligung

"unter uns" komplett als Download

"unter uns", Ausgabe III 2008
"unter uns", Ausgabe III 2008 (pdf)

Weitere Themen der aktuellen "unter uns":

  • Startschuss für das Optimierungsprojekt PROfit
  • Ausgezeichnete Technik - Gründerpreis für RIFTEC
  • Interaktives Modell der FerryBox
  • Preisträger im Wettbewerb "Verständliche Wissenschaft" gekürt