Presse & Öffentlichkeit

Aktuelles

20170802messkampagneprandtlsinabold05

Von Scharhörn bis Oortkaten

Lachgas-Laser, Wasserschöpfer, Kastengreifer – auf ihrer Messkampagne auf der Elbe kamen viele Forschungsgeräte zum Einsatz. mehr

Elbe Hamburg

Nährstofffracht aus dem Binnenland

Stickstoffverbindungen sind eine wichtige Größe bei der Produktion von Algenbiomasse. Das Team um die HZG-Biologin Kirstin Dähnke hat deshalb für die Elbe intensive Stickstoffmessungen durchgeführt. Dabei zeigt sich, dass heute der meiste Stickstoff in den landwirtschaftlich geprägten Regionen stromaufwärts von Hamburg in die Elbe eingetragen wird. Das wirkt sich bis in den Hamburger Hafen und die Mündung der Elbe aus. Will man künftig die Überdüngung der Nordsee reduzieren, müssen stromaufwärts Maßnahmen ergriffen werden. mehr

Brand RollMag

Ein besonderer Mittwoch liegt hinter uns

Unübersehbar für die Menschen in und um Geesthacht zogen am vergangenen Mittwoch Rauchwolken über unser Zentrum. Gegen 12 Uhr brannte es in der Halle der Gießwalzanlage des Institutes für Werkstoffforschung. Die wichtigste Nachricht vorweg – es kamen dabei keine Personen zu Schaden.
mehr

Cover In2science4 Komplett

Metallkörner und Modellierungen im Magazin

Die aktuelle Ausgabe des Magazins des Helmholtz-Zentrums Geesthacht kann ab sofort bei uns bestellt werden. Eine interaktive Online-Ausgabe finden Sie unter dem unten stehenden Link. mehr

Hzg-jahrestagung-2017-210

Forschen mit Weitblick – reale und digitale Ansichten

Einen Rundumblick bot am Abend des 29. Juni 2017 nicht nur das Panoramdeck im 23. Stock des Emporio Tower in Hamburg: Forschen mit Weitblick erlebten dort die rund 320 Gäste des Helmholtz-Zentrums Geesthacht (HZG) auf der Jahrestagung 2017. mehr

Ludwig Prandtl Ruegen

Willkommen an Bord!

Das Forschungsschiff LUDWIG PRANDTL ist vom 3. bis 7. Juli wieder auf Tour – dieses Jahr in Sassnitz, Barth und Timmendorf. mehr

20170615 Mapex Gesaseidel 14

Bremer Materialforscher zu Gast in Geesthacht

Mitglieder des Bremer Kompetenznetzwerkes MAPEX Centre for Materials und Processes haben sich am Helmholtz-Zentrum Geesthacht über die Forschung informiert. HZG-Wissenschaftlerinnen und
-Wissenschaftler haben in diesem Rahmen ihre Forschungsbereiche und Techniken aus den Instituten für Werkstoffforschung und Polymerforschung vorgestellt. mehr

CoastMap Satellitenbild Nordsee Aktuelles Übersicht 860x573

Küstenforschung aus Geesthacht auf Deutschlandtour

Noch bis zum 28. September 2017 ist die Mitmach-Ausstellung ScienceStation in verschiedenen deutschen Bahnhöfen unterwegs. Unter dem diesjährigen Motto „Meere und Ozeane“ können die Besucher an den Experimentierstationen viele interessante Fakten über die Meere und Ozeane erfahren und eigenständig experimentieren. Mit dabei sind in diesem Jahr zwei Ausstellungsstücke aus dem Institut für Küstenforschung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht (HZG): Die CoastMap-Webapp und das Flaschenpost-Driftexponat. Der Eintritt ist frei. mehr

Im Industriegebiet Luneplate soll es entstehen – ein nachhaltig ausgerichtetes Gewerbegebiet auf einer Teilfläche der Luneplate in Bremerhaven.

Klimaschutz und Klimaanpassung auf der Luneplate

Die Planungen für das nachhaltige Gewerbegebiet in Bremerhaven, die ganz unter dem Vorzeichen des Klimaschutzes stehen, erhalten jetzt auch für den Bereich Klimaanpassung besondere Akzente. Die BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH hat einen entsprechenden Kooperationsvertrag mit einer Einrichtung des Helmholtz-Zentrum Geesthacht, dem Climate Service Center Germany, unterzeichnet.
mehr