| News

Von Grundlagen bis Spezialwissen: Geesthachter Polymertage 2016

Seit 2012 veranstaltet das Institut für Polymerforschung in Kooperation mit der Anton Paar Germany GmbH alle zwei Jahre ein Seminar für Anwender rheologischer Methoden.

Polymertage2016

Die Teilnehmer der Polymertage 2016 [Foto: Carsten Scholles]

Rheologie bezeichnet die Lehre über die Fließ- und Deformationseigenschaften
von Materialien. Für die Verarbeitung und Anwendung von Polymermaterialien ist die genaue Kenntnis der rheologischen Eigenschaften dieser Werkstoffe notwendig. Daher nimmt die Anwendung rheologischer Messmethoden in Forschung und Praxis zur Bestimmung des zeit- und temperaturabhängigen Deformationsverhaltens an Bedeutung zu.

Mehr als 30 Fachleute aus Industrie und Wissenschaft kamen jetzt in Geesthacht zusammen, um neue Erkenntnisse zu erfahren und etablierte Ergebnisse zu diskutieren. Eingeladen hatte das Institut für Polymerforschung in Kooperation mit der Anton Paar Germany GmbH.

Im Mittelpunkt der Forschung des Instituts für Polymerforschung stehen Membranen für Anwendungen in der Stofftrennung. Die verschiedenen Abteilungen des Instituts decken die volle Bandbreite von der Grundlagenforschung bis zur industriellen Anwendung ab.
Die Abteilung Materialcharakterisierung und -verarbeitung befasst sich mit der Charakterisierung und Entwicklung von nanostrukturierten Polymermaterialen für Membranen und mit der Herstellung von Membranen.

Dabei dient die Charakterisierung als wichtige Grundlage für alle weiteren Entwicklungs- und Herstellungsschritte. Je mehr über die Eigenschaften von Polymermaterialien bekannt ist, desto gezielter kann bei der Verarbeitung darauf eingegangen werden und so die Mikrostruktur für konkrete Anwendungen verbessert werden. Vor allem rheologische Eigenschaften spielen eine entscheidende Rolle. Sie sind elementar für die Materialverarbeitung.

Abteilungsleiter

Dr. Ulrich A. Handge
Dr. Ulrich A. Handge

Materialcharakterisierung und -verarbeitung

Institut für Polymerforschung
Helmholtz-Zentrum Geesthacht

Tel: +49 (0)4152 87-2446

E-Mail Kontakt