| News

Mädchen der Nachwuchsinititative Mint:Pink forschen im Schülerlabor Quantensprung

Rund 40 Teilnehmerinnen der Hamburger naturwissenschaftlichen Nachwuchsinitiative "Mint:Pink" besuchten am 8. Mai das Schülerlabor des Helmholtz-Zentrums Geesthacht. Der Leiter des Schülerlabors, Michael Buchsteiner, empfing die wissbegierigen Mädchen, die zu den Themen Wasseranalytik und Brennstoffzelle experimentierten.

Mint Pink 1

Testen die Stromerzeugung mittels Licht: Mädchen der Inititative Mint:Pink. [Copyright:„Initiative NAT, Claudia Höhne“]

Am 8. Mai forschten die Neuntklässlerinnen des Gymnasium Süderelbe in Geesthacht zum Thema Wasseranalytik. Die Schülerinnen des Gymnasiums Grootmoor sowie der Sophie-Barat-Schule experimentierten mit der Brennstoffzelle. Die Mädchen nehmen an der Hamburger Inititative Mint:Pink teil.

Mint:pink ist ein schulübergreifendes Programm für neugierige Mädchen in der Mittelstufe, die Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik nicht allein den Jungs überlassen wollen. Für Mädchen, die Lust auf Mathe, Physik, Chemie oder IT haben.

Informationen zum Mint:Pink Projekt

Das Projekt dient der Förderung von Schülerinnen in den MINT-Fächern. Es soll helfen, den Mädchenanteil in den naturwissenschaftlich-technischen Oberstufenprofilen zu steigern und damit den Anteil junger Frauen in den entsprechenden Studiengängen und Berufen zu erhöhen. Damit das gelingt, begleitet die Initiative NAT die Mädchen von der Mittelstufe bis zum Abitur.

Zentraler Baustein des Projektes ist das Programm Mint:Pink. Es richtet sich an Schülerinnen der neunten Klassen und ermöglicht ihnen an gemeinsamen Programmtagen einen schulübergreifenden Erfahrungsaustausch.

Informationen zum Schülerlabor

Um das Interesse von Schülern und Schülerinnen an naturwissenschaftlichen Fragestellungen zu wecken, hat das Helmholtz-Zentrum Geesthacht 2002 sein Schülerlabor „Quantensprung“ gegründet. Seitdem besuchten mehr als 40.000 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften die Experimentiertage des Schülerlabors zu den beiden Themen „Brennstoffzelle“ und „Wasseranalytik“. Schulklassen jeder Schulform experimentieren hier einen Tag lang unter qualifizierter Anleitung in Zweiergruppen. Zudem nutzen jedes Jahr rund 150 Lehrkräfte das kostenlose Weiterbildungsangebot.

Ausgewählte Bilder vom Mint:Pink-Tag am HZG