| News

DKRZ und Bull schließen Vertrag über Lieferung eines Petaflop/s-Supercomputers und kooperieren bei der HPC-Unterstützung der Klimaforschung

Das Deutsche Klimarechenzentrum (DKRZ) erwirbt einen Hochleistungsrechner auf Basis von Bullx B700 DLC Blades für sein High Performance Computing (HPC). In der Endausbaustufe, die 2016 erreicht sein soll, wird der starke, aber dennoch besonders energieeffiziente Bolide etwa 3 Petaflop/s Rechenleistung und eine Speicherkapazität von 45 Petabyte erreichen. Dies entspricht 3 Billiarden Rechenoperationen pro Sekunde und einem Datenvolumen von 10 Millionen DVDs.

Logo DKRZ

Das DKRZ plant für die kommenden zwei Jahre eine Ablösung seines aktuellen Hochleistungsrechnersystems durch ein Petaflop/s- Nachfolgesystem. Hierfür stehen 41 Millionen Euro zur Verfügung, die zu zwei Dritteln vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und zu einem Drittel von der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren finanziert werden. Die Finanzmittel werden dem DKRZ dabei über das Helmholtz-Zentrum Geesthacht – Zentrum für Material- und Küstenforschung (HZG) zur Verfügung gestellt.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie auf den Seiten des DKRZ