Nacht des Wissens 2017

OrtHamburg
Beginn17 Uhr

In der Nacht des Wissens öffnen mehr als 50 Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und weitere wissenschaftliche Institutionen in Hamburg und der Metropolregion ihre Türen. Die Wissenschaftler_innen zeigen in über 1000 Programmpunkten woran sie forschen. Die Veranstaltung ist kostenlos.

Im Helmholtz-Zentrum Geesthacht engagieren sich rund 1000 Mitarbeiter*innen in den Bereichen Küstenforschung und Materialforschung. Die Wissenschaftler*innen erforschen die Sturmfluten von morgen und machen Klimadaten nutzbar. Ihre neuen Materialien und Schweißverfahren verringern das Gewicht von Autos und Flugzeugen. Mithilfe speziell entwickelter Kunststoffe suchen die Geesthachter Wissenschaftler*innen außerdem nach alternativen Energiequellen und helfen, Krankheiten zu heilen.

Mitmachaktion: Driftsimulationen für die Nordsee


Wer hätte gedacht, dass eine riesige Platikenten-Havarie nicht nur Verschmutzung verursachen, sondern der Wissenschaft auch einen großen Gefallen tun würde? Denn die Plastikenten gaben Aufschluss über das Strömungsverhalten.

Wann? 17:00 - 24:00 Uhr
Wo? Geomatikum (Bundesstraße 55, Hamburg) im Foyer des Untergeschosses

Experiment und Mitmachaktion: Ins Überraschungs-Ei geschaut


Wie weißt du, was im Überrachungs-Ei steckt, ohne es auszupacken? Finde es bei uns heraus und erfahre, wie Tomographie funktioniert!

Wann? 17:00 - 22:00 Uhr
Wo? DESY (Notkestraße 85, Hamburg), Gebäude 47c, Experimentierhalle Max von Laue

Präsentation: Mikrotomographie mit PETRA III


Die Forscher*innen des Helmholtz-Zentrums Geesthacht stellen ihre Mikrotomographie-Messstation vor. Mit dem Röntgenlicht von PETRA III kann man das Innenleben von Insekten ebenso abbilden wie den Aufbau von Schweißnähten!

Wann? 17:00 - 24:00 Uhr
Wo? DESY (Notkestraße 85, Hamburg), Gebäude 47c, Experimentierhalle Max von Laue

Wissenschaftszelt: 2.500 km mit einem Liter Sprit


Im Wissenschaftszelt präsentiert das HZG den Wasserstoff-Flitzer des Chemnitzer Studententeams »Fortis Saxonia«, für den sie einen Metallhydridspeicher als Tank entwickelten.

Wann? 17:00 - 24:00 Uhr
Wo? HVV-Übergang: Jungfernstieg (S1, S2, S3, U1, U2, U4, diverse Buslinien)

Mehr Infos über die Nacht des Wissens 2017 auf nachtdeswissens.hamburg.de