Werkstoffwoche, Dresden

OrtMesse Dresden

Branchentreff für Entwickler, Hersteller und Anwender mit Kongress und Fachmesse.

Technischer Fortschritt und wirtschaftlicher Erfolg hängen entscheidend vom Einsatz geeigneter Werkstoffe ab.

Die Werkstoffwoche bietet Entwicklern, Herstellern und Anwendern einen Branchentreffpunkt für den Informationsaustausch und interessante Kontakte.

Das Helmholtz-Zentrum Geesthacht beteiligt sich mit seinen Aktivitäten zur Fügetechnologie und zur Werkstoffanalytik mittels Neutronen- und Synchrotronstrahlung.

Kongress
Innovative Werkstoffentwicklungen und -anwendungen werden in Plenar- und Übersichtsvorträgen, Workshops und Postern aufgezeigt. In hochkarätigen Symposien werden neueste Erkenntnisse präsentiert und Anwenderprobleme diskutiert.

Fachmesse
Hersteller, Bearbeiter und Anwender von Werkstoffen sowie Hersteller von Maschinen, Anlagen und Prüfeinrichtungen erhalten beste Voraussetzungen für die Präsentation ihrer Produkte. Das HZG zeigt in diesem Jahr seine Festphase Fügeverfahren auf dem Stand des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Zum Programm

Symposium zur Werkstoffwoche: "Tomographische Methoden zur Materialcharakterisierung"

Weitere Informationen zu den Bereichen


  • Abteilung "Festphase-Fügeprozesse" am Institut für Werkstoffforschung Festphase Fügeprozesse stehen im Zentrum der Aufmerksamkeit der Wissenschaftler und Ingenieure, die sich mit modernem Leichtbau befassen. Der Hauptgrund dafür liegt in der Natur dieser Prozesse: Da das Verfahren und das Fügen in der Festphase stattfindet, werden die metallurgischen Reaktionen des Schmelzens und der darauf folgenden Erstarrung vermieden, was in defektfreie Verbindungen mit besseren Leistungsmerkmalen resultiert.
  • Der Blick ins Detail mittels Neutronen- und Synchrotronstrahlung [Forschungsplattform GEMS des HZG] Nutzen Sie die neuesten Entwicklungen im Bereich der Werkstoffforschung. Wir bieten Ihrem Unternehmen Zugang zu zwei von Europas leistungsfähigsten Synchrotron- und Neutronenstrahlungsquellen. Lösen Sie Ihre Fragestellungen im Bereich neuer Werkstoffe mit Messtechnik auf dem neuesten Stand der Wissenschaft!