/imperia/md/images/hzg/presse/news/2018/banner_vw_746.jpg

Der Wettbewerb

Der Auftrag des Helmholtz-Zentrums Geesthacht an frisch promovierte Wissenschaflerinnen und Wissenschaftler lautet, publikumswirksam, in gerade einmal acht Minuten, das eigene Promotionsthema zu präsentieren.

Diese Veranstaltung, die in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal in Geesthacht ausgerichtet wird, will einen Beitrag zur Verbesserung der Kommunikation zwischen Wissenschaft und Gesellschaft leisten. Für die Kandidatinnen und Kandidaten ist es daher wichtig, die eigenen komplexen wissenschaftlichen Inhalte in aller Kürze verständlich präsentieren zu können. Dafür bietet der Wettbewerb Verständliche Wissenschaft den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Bühne.

Die drei ersten Plätze werden mit insgesamt 5.000€ honoriert und an Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchwissenschaftler vergeben, die ihr Talent darin beweisen, die hochkomplexen Forschungsergebnisse Ihrer Promotion kompakt und verständlich einem breiten Laienpublikum zu vermitteln.

Ein besonderer Gast seit vielen Jahren ist der Profi der verständlichen Wissenschaft, Universitätsprofessor und Experimentalphysiker Metin Tolan von der Universität Dortmund. Im Rahmen seiner Vorträge„ wie zum Beispiel "STAR TREK – Facts & Fiction“ oder „Titanic - mit Physik in den Untergang“, überprüft Herr Tolan in amüsanter und stets verständlicher Weise die physikalische Machbarkeit der Hollywood Trickkisten. Wir freuen uns, dass er auch in diesem Jahr zugesagt hat!

Lesen Sie hier mehr zu den Veranstaltungen der vergangenen Jahre


Die Gewinner der letzten Jahre