Gefördert durch dasBmbf Logo Deu Small

MgBone

MgBone, Multimodale Bildgebung zur strukturellen Analyse der Knochenmodellierung induziert durch abbaubare Magnesiumimplantate, ist ein Verbundforschungsprojekt finanziert vom Bundesministerium für Forschung und Bildung (BMBF). Das Projekt läuft unter der Projektnummer 05K16CGB.

MgBone_schema_alt

Schematik des multimodalen Bildgebungs- und Untersuchungsansatzes von MgBone

Das Projekt MgBone erforscht die Auswirkungen der Degradation von biodegradablen Implantaten auf die Orientierung der Knochenkristalle und die Bildung neuen Knochens. Diese Eigenschaften haben einen großen Einfluß auf die Qualität der Integration des Implantats in den Knochen und auf die Qualität des neugebildeten Knochens.
Um dieses zu erforschen, wird ein multimodaler Ansatz verwendet, der vorsieht zunächst Implantate in Rattenknochen zu implantieren und diese mithilfe von in vivo und ex vivo hochauflösender Computertomographie zu untersuchen. Im Anschluss werden Knochen-Schrauben Explantate mit neuartiger dreidimensionaler Röntgen-Streuung untersucht, um die Kristallorientierung festzustellen. Zusätzlich werden konventionelle zweidimensionale Röntgen-Streuung und Histologie genutzt, um die Ergebnisse zu vervollständigen.

Verwandte Projekte

Dieses Projekt hängt mit dem Projekt SynchroLoad des Röntgen-Angstrom Clusters zusammen. Sie können die Projektwebseite hier finden:

SynchroLoad Projektwebseite