Institut für Polymerforschung

Aktuelles

Hzg-gyde Jensen 02.2018-120.jpg

Bundestagsabgeordnete Gyde Jensen besucht HZG

Die FDP-Bundestagsabgeordnete aus Schleswig-Holstein Gyde Jensen besuchte zusammen mit FDP-Ratsmitgliedern aus Geesthacht und Ratzeburg am 2. August 2018 das Helmholtz-Zentrum Geesthacht. mehr

Cover In2science4 Komplett

Metallkörner und Modellierungen im Magazin

Die aktuelle Ausgabe des Magazins des Helmholtz-Zentrums Geesthacht kann ab sofort bei uns bestellt werden. Eine interaktive Online-Ausgabe finden Sie unter dem unten stehenden Link. mehr

Interview Rheologie Prueflabor Groß

Alles im Fluss

„Praktische Rheologie von Polymeren“ - so lautet das Thema der Geesthachter Polymertage, die am 18. und 19. November 2014 im Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) stattfinden. Rheologie bezeichnet die Lehre über die Fließ- und Deformationseigenschaften von Materialien. Lesen Sie hier das Interview mit dem Organisator und HZG-Abteilungsleiter Dr. Ulrich Handge. Er sprach über seine Forschung, die Verbindung zur Rheologie und die Inhalte des zweitägigen Workshops.
mehr

SetCard Kontakt Tag der Forschung neu

Tag der Forschung im Helmholtz-Zentrum Geesthacht

Am Samstag, den 20. September 2014 lädt das Helmholtz-Zentrum Geesthacht zwischen 12 und 18 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Auf dem gesamten Gelände und in vielen Laboren wird die faszinierende Material- und Küstenforschung präsentiert. mehr

Wasserstoffflitzer Hzg

Wasserstoff kostengünstig produzieren, reinigen und kompakt speichern

Wasserstoff als Energieträger der Zukunft ist schon lange im Gespräch. Aber wie kann er kostengünstig und vor allem ressourcenschonend hergestellt werden? Und wie lässt sich dieses flüchtige, explosive Gas sicher und kompakt speichern? Diese Fragen beschäftigen auch die Wissenschaftler am Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG), die schon seit einigen Jahren Methoden zur Nutzung von Wasserstoff als verlässlichen Energielieferanten erforschen. Ihre neuesten Entwicklungen präsentieren sie auf der H2Expo in Hamburg vom 23. bis zum 26. September 2014. mehr

0805 Gkss Polym-263

Forschung erleben

Unter dem Motto „Forschung erleben“ präsentiert das Helmholtz-Zentrum Geesthacht am Dienstag, den 17. September von 17:30 bis 19:15 Uhr seine Arbeiten in der Material- und Küstenforschung. Nach einem Überblick über die vielfältigen Themen des Forschungszentrums geht es dieses Mal speziell um Membranen. Dr. Torsten Brinkmann führt durch die Einrichtungen der Polymerforschung und erläutert das Thema anhand von Beispielen. mehr

Elbahri

Sonderpreis für Geesthachter Polymerforscher im Ideenwettbewerb 2012

Innovative Ideen „made in Schleswig-Holstein“ wurden am Donnerstag, 1. November in der Deutschen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW) in Kiel ausgezeichnet. Der mit 1000 Euro dotierte Sonderpreis "Nanotechnologie" ging an den Geesthachter Polymerforscher Prof. Dr.-Ing. Mady Elbahri. mehr

-

Geesthachter Polymertage 2018

Das Institut für Polymerforschung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht veranstaltet in Kooperation mit Anton Paar Germany GmbH ein Seminar für Anwender rheologischer Methoden. Die Vorträge der Referenten geben einen umfassenden Überblick über die rheologischen Eigenschaften von Polymerwerkstoffen und die experimentellen Methoden zu ihrer Bestimmung.
Ort: Helmholtz-Zentrum Geesthacht
mehr

Doktorand (m/w)

Datum 26.07.2018
Institut Institut für Polymerforschung
Standort Geesthacht

Am Institut für Polymerforschung in Geesthacht werden neue Membranen und Membranverfahren für die Stofftrennung entwickelt. Wir verfügen über umfangreiche und moderne Ausstattungen im Bereich der Mikroskopie, der Polymersynthese, Polymercharakterisierung, mechanischen Prüfung und Verarbeitung sowie der Membranverfahrenstechnik.

Für unsere Abteilung Polymersynthese suchen wir - befristet für drei Jahre - einen Doktoranden (m/w) für das neue BMBF-Forschungsprojekt NAMED: "Entwicklung Nanotechnologie-basierter Membranen der nächsten Generation und ihrer Anwendung für Entsalzungsmembransysteme mit geringem Energieverbrauch und ohne Flüssigkeitsverlust". Der Arbeitsort ist Geesthacht.
mehr