MagIC - Magnesium Innovation Centre
/imperia/md/content/hzg/institut_fuer_werkstoffforschung/wz/mg_banner_mgblocke_klein.jpg

Mg Banner Mgblöcke Klein

Arbeitsgruppe "Fertigung von Leichtmetallkomponenten"

Die übergeordneten Forschungsschwerpunkte der Professur für Fertigungstechnik (Shared Pro-fessorship mit der Leuphana Universität Lüneburg) sind zum einen die Entwicklung innovativer Fertigungsverfahren für verschiedene Anwendungen, insbesondere für den Leichtbau und die Medizin-technik, die Ableitung von Prozess-Mikrostruktur-Beziehungen sowie die Umsetzung und der Transfer von Erkenntnissen und Verfahren in die Industrie. Die Fertigungstechnik stellt somit eine herausragende Ergänzung am HZG dar, das bereits über ausgezeichnete Expertisen im Bereich der Werkstoffentwicklung und -optimierung mit den dazugehörigen Schwerpunkten in der Material-kunde sowie Werkstoffmodellierung verfügt. Der steigende Bedarf an der Entwicklung und Ausle-gung von Komponenten mit exakt definierten und vorhersehbaren Eigenschaften wie etwa mechanische Eigenschaften, Mikrostruktur und Korrosion erfordert eine sehr enge Verknüpfung des Werkstoffes mit den dazugehörigen Fertigungsprozessen. Denn die Eigenschaften können nicht ausschließlich durch den Werkstoff vorgegeben werden, sondern es sind vielmehr die Fertigungsprozesse, die diese Eigenschaften erst einstellen bzw. modifizieren können. Die Verknüpfung zwi-schen Werkstoff und Prozess im Sinne einer ganzheitlichen und durchgängigen Betrachtung ist der Kern der Forschungsaktivitäten der Professur für Fertigungstechnik und der dazugehörigen Forschergruppe.