Projekte

CALIPSOplus

Calipsoplus-logo

CALIPSOplus möchte Hindernisse für den Zugang zu erstklassigen beschleunigerbasierten Lichtquellen in Europa und im Nahen Osten abbauen. Hierfür werden mehr als 82.500 Stunden transnationaler Zugang zu diesen Forschungsinfrastrukturen bereitgestellt. Zudem gibt es spezifische Programme, die neuen Nutzern den erfolgreichen Einsatz von Synchrotrons und FELs vermittlen sollen. Verbreitungsaktivitäten für die Industrie werden durch maßgeschneiderte Unterstützungs- und Zugangsprogramme für diese Nutzergruppe ergänzt. Parallel dazu arbeitet das Konsortium an der ständigen Weiterentwicklung der Technologie. CALIPSOplus

Kontakt


Industrial Liaison Officer

Dr. Marc Thiry
Dr. Marc Thiry

Institut für Werkstoffforschung, Werkstoffphysik, HZG Außenstelle am DESY in Hamburg

Helmholtz-Zentrum Geesthacht
c/o DESY
Notkestr. 85
22607 Hamburg
Deutschland

Tel: +49 (0)40 8998-6914

Fax: +49 (0)40 8998-5399

E-Mail Kontakt