Systemanalyse und Modellierung
/imperia/md/images/hzg/institut_fuer_kuestenforschung/fittosize__680_0_e1d25da79cf5583ec913f26401ff97fa_nasa_typhoon_longwan_01.jpg

By NASA image courtesy Jeff Schmaltz, MODIS Land Rapid Response Team at NASA GSFC [Public domain], via Wikimedia Commons / Typhoon Longwang, 2005

Themenkoordination Stürme

Stürme sind ein stark diskutiertes Thema, auch im Rahmen des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC). Kürzlich wurde ein IPCC-Sonderbericht zu Extremereignissen (Risikomanagement von Extremereignissen und Katastrophen zur Anpassung an den Klimawandel (SREX)) erstellt.

Sturmforschung wird am Institut für Küstenforschung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht seit mehr als 10 Jahren betrieben. Dabei geht es sowohl um Stürme der gemäßigten Breiten als auch um tropische Stürme wie Taifune sowie um kleinräumige, mesoskalige Stürme wie Polartiefs oder Medicanes.

Stürme haben zudem eine große Bedeutung für Anwendungen im Bereich Seegang und Sturmfluten des Instituts für Küstenforschung. Dabei soll der Schwerpunkt der Themenkoordination Stürme im Rahmen von PACES II auf langfristigen Veränderungen in Vergangenheit und Zukunft liegen.