Systemanalyse und Modellierung
/imperia/md/images/hzg/institut_fuer_kuestenforschung/fittosize__680_0_f4b8dbb4ec9dcaa1864b0e762308aa9d_header_kst.jpg

Luftbild Algenblüte Nordsee (Foto: Sabine Billerbeck)

Stofftransport und Ökosystemdynamik

Küstensysteme verändern sich stetig und in vielfältiger, oft nicht geradliniger Weise. Neben der natürlichen Variabilität des Klimas und Extremereignissen wie Sturmfluten spielen hierbei auch der Klimawandel und andere sich ausweitende menschliche Einflüsse eine Rolle.

Wir als Küstenforscher sind gefordert, die verschiedenen Einflussfaktoren zu erkennen und herauszufinden, welchen Effekt diese auf das Küstensystem haben. Mit unserer Forschung wollen wir den gegenwärtigen Umweltzustand beurteilen und abschätzen, wie sich klimatische und menschliche Einflüsse zukünftig auf die Küste auswirken. Unsere Abteilung "Stofftransport und Ökosystemdynamik" untersucht hierzu die Dynamik und langfristige Veränderung komplexer mariner Küstensysteme.

Wir entwickeln und betreiben vielschichtige Modelle, mit denen wir die physikalischen, biologischen und chemischen Prozesse in Küstenmeeren und deren Zusammenspiel mit Atmosphäre, Land und Meeresboden untersuchen. Unser Ziel ist es, grundlegende Prozesse und das System Küste als Ganzes zu verstehen. Darüber hinaus ist unsere Arbeit auch wichtig, um sozioökonomische Fragen z.B. im Küsteningenieurwesen, der Fischerei und der Lebensmittelsicherheit zu beantworten.

Unsere Modelle können genutzt werden, um das Management der Küstenregion zu unterstützen und zukünftige Risiken abzuschätzen und zu minimieren.