Mira Franzen

Mira Franzen

Sozioökonomie des Küstenraumes
Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel: +49 (0)4152 87-1826
Fax: +49 (0)4152 87-1888
E-Mail Kontakt

Mira Franzen studierte Umweltwissenschaften an der Universität Wageningen in den Niederlanden, wo sie sich mit Mensch-Umwelt-Interaktionen im Rahmen von Umweltsystemanalyse, (internationaler) Umweltpolitik und partizipativem Ökosystemmanagement beschäftigte. Neben ihrer interdisziplinären akademischen Ausbildung sammelte sie, sowohl im globalen Süden als auch im globalen Norden, Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Akteurinnen und Akteuren aus Entwicklungszusammenarbeit, Umweltschutz, Forschung und Zivilgesellschaft.

Seit Juli 2020 arbeitet sie in der Abteilung Soziökonomie des Küstenraumes am Institut für Küstenforschung an der Konzeption und Umsetzung des Projektes „Vergangene Zukünfte im Wattenmeer“. Ziel des Projektes ist es, die Wirkmächtigkeit und den Erfolg von vergangenen Umweltmanagement-Maßnahmen in der (trilateralen) Wattenmeerregion zu untersuchen, um daraus nachhaltige Managementkonzepte und für die Zukunft wichtige Aussagen zur Resilienz, Vulnerabilität und Adaptionsfähigkeit von Küstengesellschaften im Rahmen klimaverträglicher und nachhaltiger Entwicklungspfade abzuleiten.

  • Mensch-Umwelt-Interaktionen
  • Transdisziplinäre Wattenmeer-/Küstenforschung
  • Umweltpolitik und Governance
  • Partizipatives Ökosystemmanagement