Sozioökonomie des Küstenraumes

Forschungsprojekte

COHERENT

Logo Coherent

COHERENT ist ein dänisches interdisziplinäres Forschungs- und Innovationsprojekt, das neue Erkenntnisse und Lösungen zur Integration von Katastrophenvorsorge und Klimaanpassung für ein besseres Risikomanagement in Küstengebieten Dänemarks entwickelt. Ziel von COHERENT ist die Erarbeitung eines integrierten Ansatzes für das Risikomanagement und eines neuen Modell- und Datensystems als Grundlage für das Management von Hochwasser aus dem Meer und von Abflüssen aus dem Einzugsgebiet. Das HZG ist als internationaler Partner aktiv und unterstützt COHERENT in den Bereichen Capacitiy Building, Stakeholder Participation sowie mit einem grenzüberschreitenden Methoden- und Wissenstransfer zwischen den Projekten EXTREMENESS und COHERENT. Finanziert wird das Projekt von dänischen Innovationfond. Laufzeit: 2017-2020 mehr


EXTREMNESS

Extremness

EXTREMNESS untersucht Faktoren, die zu extremen Sturmflut führen. Ziel ist es außergewöhnliche, bisher nicht aufgetretene Konstellationen zu denken, die zu bisher nicht eingetretenen Sturmfluten mit entsprechenden Auswirkungen führen können. Die Erkenntnisse sollen einen Beitrag zur anhaltenden Diskussion über Formen und Notwendigkeiten eines zukünftigen Küstenschutzes liefern. Die Abteilung unterstützt das Projekt mit einem Beitrag aus einer Bevölkerungsperspektive. mehr


REKLIM

REKLIM

Die Helmholtz-Klimainitiative REKLIM (Regionale Klimaänderungen) ist ein Verbund von neun Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft. REKLIM nutzt die in der HGF gebündelte Kompetenz für regionale Beobachtungs- und Prozessstudien (In-situ Beobachtungen, luftgestützte - und Satellitenbeobachtungen) in Kombination mit Modellsimulationen zur Verbesserung von regionalen und globalen Klimamodellen, die eine solide Basis für klimabezogene Entscheidungshilfen bieten sollen. mehr


Risikobewusstsein Klimawandel

Risikobewusstsein

Seit 2008 werden in einer Telephonumfrage jährlich jeweils ca. 500 Hamburger Bürgerinnen und Bürger um ihre Einschätzung zum Einfluss des Klimawandels auf ihr Leben sowie die Wahrscheinlichkeit des Eintretens
von Naturkatastrophen gebeten. Im Auftrag des Helmholtz-Zentrums Geesthacht führte auch 2015 das Forschungsinstitut forsa (Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analyse mbH) die Befragungen durch. mehr