Radarhydrographie

Seegang – Zustandserfassung und Vorhersagen für mehr Sicherheit und Effizienz in den Offshore-Windparks

Thematik


Seegang ist einer der wichtigen Umweltparameter, die die Planung, den Bau und den operationellen Betrieb von Offshore Windparks beeinflussen und beeinträchtigen können. Die Dimensionierung der Tragstruktur einer Offshore Windenergieanlage, Prognosen für Zugangszeitfenster für Bau und Betrieb sind praktische Beispiele für Berechnungen, in die gemessene oder modellierte Seegangsgrößen - wie Wellenhöhen, Perioden oder Richtungsspektren - eingehen. Weitere seegangsrelevante Themenfelder sind Arbeitssicherheit auf See und auf Offshore-Strukturen oder die See- und Küstenschifffahrt.

Welle Bmwi Projekt

Foto: Jochen Horstmann

Der Workshop soll einer tieferen Einblick in die verschiedenen Seegangsmesstechniken und der damit verbundenen wirtschaftlichen Aufwände geben. Der Fokus wird weiter auf die Datenqualitätskontrolle von Messdaten und die Seegangsprognose mit numerischen Modellen gelegt. Praxisrelevante Anforderungen und Fragen stehen während des Workshops im Vordergrund.

Der Workshop wird gemeinsam vom Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) und dem Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) ausgerichtet.

Überblick


Wann?
9. Dezember 2019

Wo?
BSH - Gauß Saal
Bernhard-Nocht-Straße 78
20359 Hamburg

Programm


08:30 bis 09:00Registrierung
09:00Begrüßung
09:10Herausforderungen im Betrieb von Offshore Windparks bezüglich wettertechnischen Einflüssen
Tjado de Groot
09:20Seegangsmessungen in Offshore Windparks
Marten Schmager
09:40 Das Seegangsdatenzentrum des BSH
Dr. Mayumi Wilms
10:00Das HF-Radar zur Messung von Seegang
Roberto Gomez
10:20 bis 10:40Kaffeepause
10:40Seegangsmessungen mit dem Acoustic Doppler Current Profiler
Dr. Anne-Christin Schulz
11:00Meteo-Marine Parameter für maritime Lage in Nahe-Echtzeit aus Sentinel-1 SAR-Produkten
Dr. Andrey Pleskachevsky
11:20Messungen des Seegangs mit einem Radarpegel
Dr. Hartmut Hein
11:40Weitere Seegangsmessverfahren
Michael Streßer
12:00Diskussion
12:20 bis 13:30Mittagspause
13:30Wellenbrechen und die Korrelation von Wind & Wellen als Lastparameter für Offshore Strukturen
Prof. Dr. Arndt Hildebrandt
13:50 Grundlagen der Simulation von Offshore Windenergieanlagen
Simon Wiedemann
14:10Seegang Hindcasting in der Deutschen Bucht
Dr. Nikolaus Groll
14:30Seegangsvorhersage des Deutschen Wetterdienstes
Dr. Thomas Bruns
14:50 bis 15:10Kaffeepause
15:10Extremwellen in der Deutschen Bucht
Ina Teutsch
15:30Messung von individuellen Wellen in Raum und Zeit zur Kurzzeitvorhersage der lokalen Wellendynamik
Dr. Jochen Horstmann
15:50Verschiedene Aspekte der Interaktion von OWFs mit Seegang
Dr. Johannes Schulz-Stellenfleth
16:10 bis 16:30Diskussion

Anmeldung


Wir bitten um Anmeldung bis zum 15. November 2019 an Jochen Horstmann: Mail