Radarhydrographie
Kor Themes 2 Resize

Sonnenuntergang an unserer Radarstation Bunkerhill, Sylt, Deutschland. Foto: HZG/Jochen Horstmann

Forschungsaktivitäten

Der Forschungsschwerpunkt der Abteilung liegt in der Beobachtung der Meeresoberfläche und dem oberflächennahen Tiel der Wassersäule im Raum und der Zeit, wobei In Situ-Messverfahren und Fernerkundungssensoren verwendet werden. Die Abteilung beschäftigt sich schon lange mit der Entwicklung und Anwendung von radarbasierten innovativen Messtechniken zur Beobachtung von ozeanografischen Parametern wie zum Beispiel Wellen, Strömungen und Winden sowie der Bathymetrie im küstennahen Bereich. Diese Techniken werden in verschiedenen Aktivitäten und Projekten angewendet, um ein besseres Verständnis dieser Prozesse zu erhalten. Zu den laufenden Untersuchungsfeldern gehören:

  • Seegang in Küstennähe (z.B. Interaktion von Wellen, Strömungen, Meeresboden)
  • Wind an der Meeresoberfläche (z.B. tropische Zyklone, Windböen)
  • Oberflächenströmungen (Wasserfronten und -wirbel)
  • Entwicklung von Radarmesstechniken (für Wind, Wellen, Strömungen und Bathymetrie)
  • Wechselwirkung zwischen Ozean und Atmosphäre (Oberflächenwinde, Schubspannung)