News

Sonderheft: Quallenblüten - Neue Probleme und Lösungen

Auf dem ASLO Aquatic Science Meeting 2009 gab es drei Veranstaltungen zum Themenkomplex: Gelatinöses Zooplankton. Ausgewählte Präsentationen dieser Themen sind jetzt in einem Sonderheft der Zeitschrift Hydrobiologia (Vol. 645) „Jellyfish Blooms: New Problems and Solutions“ erschienen. Die Abteilung Marine Bioanalytische Chemie ist mit drei Beiträgen vertreten.

Die Abteilung Marine Bioanalytische Chemie ist mit drei Beiträgen vertreten. Die zugrunde liegenden Ergebnisse wurden im Rahmen des Workpackages 1 „Food webs and diversity under global and regional change“ des PACES Programms erarbeitet. Im Unterthema: Organismen - Physiologie geht es generell um die Fähigkeit von marinen Organismen sich auf ändernde physikalische oder biologische Umweltparameter einzustellen. In den jetzt erschienenen Publikationen konnten beispielsweise Unterschiede zwischen dominanten Quallen - Arten aus unterschiedlichen Regionen der Nordsee im Vergleich zu Organismen aus der Ostsee hinsichtlich ihrer Werkzeuge zum Beutefang oder ihres Potenzials zur Schädigung von Fischkiemen aufgezeigt werden. Desweiteren wurde eine neue in vitro Methode vorgestellt, mit der man die Fähigkeit der Quallen, ihre Beute zu lähmen, analysieren kann. Die Untersuchung der besonderen Leistungen der Quallen für den Beutefang ist wichtig, um die Funktion des gelatinösen Zooplanktons im Nahrungsnetz zu verstehen. Download

Dr. Heike Helmholz

Tel: +49 (0)4152 87-1844

Fax: +49 (0)4152 87-1875

E-Mail Kontakt