Institut für Küstenforschung
/imperia/md/images/hzg/institut_fuer_kuestenforschung/fittosize__680_0_f6fd1bfa13b0772f4063e4af6d9d2d2a_hzg3250_header_daten_c_schmid.jpg

Rechenzentrum (Foto: C. Schmid / HZG)

Daten

Daten sind die Grundlage für Forschung und daraus resultierende Erkenntnisse. Das Institut für Küstenforschung erhebt, berechnet und bereitet Daten unterschiedlichster Art sowohl für die eigene Forschungsarbeit als auch unter dem Aspekt des Wissenstransfers für die Weitergabe an Dritte auf. Dazu gehören physikalische, chemische und biologische Parameter wie z.B. Temperatur, Salzgehalt, Wellen, Wasserstände, Strömung, Wind, Nähr- und Schadstoffe, pH, Chlorophyll und Algen. Die Daten resultieren aus Echtzeitmessungen vor Ort, aus automatisierten Messsystemen, aus Sammlungen, aus komplexen Datensätzen sowie aus Modellrechnungen.

Drei Portale mit jeweils spezifischer Ausrichtung gewähren Anwendern und Interessenten den Zugriff auf diese Daten:

COSYNA ist ein integriertes Beobachtungs- und Modellierungssystems, das geeignet ist, den Umweltzustand der Küstengewässer von Nordsee und Arktis operationell und synoptisch zu beschreiben. Viele Daten werden von automatisierten Messsystemen kontinuierlich erhoben und somit in Echtzeit zur Verfügung gestellt. Daten und Datenprodukte dienen zur Unterstützung von Institutionen und Öffentlichkeit, um Routineaufgaben planen und bearbeiten sowie auf Notfälle reagieren und Trends bewerten zu können.

coastDat basiert auf der Verwendung nahezu realistischer numerischer Modellsysteme, um die meteo-marine Umgebung in Regionen mit geringer Datenmenge zu beschreiben. Mithilfe einer Reihe numerischer Modelle wurden langfristige, konsistente und homogene Daten mit hoher Auflösung in Raum und Zeit erstellt, um Aspekte des Meeresklimas (Stürme, Wellen usw.) über viele Jahrzehnte in der Vergangenheit und in der Zukunft rekonstruieren zu können.

coastMap ist ein marines Geoportal und bündelt Analysen sowie Modelldaten des Meeresgrundes, der darüber liegenden Wassersäule in der Nordsee und der Atmosphäre. Es richtet seinen Fokus auf Daten aus Messkampagnen, Modellanalysen und thematischen Karten aus der Biogeochemie, die vom Anwender selektiert und visualisiert werden können. Zusätzlich bietet das Portal allgemein verständlich aufbereitete Wissenschaftsthemen aus dem Bereich der Biogeochemie.


Datenportal COSYNA
Cosyna-logo Web 800x685

COSYNA (Coastal Observing System for Northern and Arctic Seas) ist das integrierte Beobachtungs- und Modellierungssystems für die Küstengewässer von Nordsee und Arktis. COSYNA stellt Daten und Datenprodukte für Behörden, die Industrie und die Öffentlichkeit zur Verfügung.

Mehr Informationen


Datenportal coastDat
coastDat

coastDat nutzt quasi-realistische numerische Modellsysteme, um die meteo-marine Umwelt in datenarmen Gebieten zu beschreiben. Homogene, konsistente Modelldaten (wenige Kilometer Gitterbreite, stündliche Datenausgabe über Dekaden) stehen zur Verfügung.

Mehr Informationen


Datenportal coastMap
Wadden-sea-coastmap-700x524-2

Das marine Geoportal coastMap bietet Zugang zu Daten des HZG und seiner Partnerinstitutionen. Schwerpunkte des Portals sind Daten aus Messkampagnen, Modellanalysen und verständlich erläuterte Wissenschaftsthemen.

Mehr Informationen