| News

Biomaterialien für einen attraktiven Wachstumsmarkt

Das Zentrum für Biomaterialentwicklung in Teltow der GKSS-Forschungszentrum Geesthacht GmbH stellt sich vor

Im Mittelpunkt der Forschung im Zentrum für Biomaterialentwicklung bei GKSS in Teltow steht die Entwicklung von innovativen polymerbasierten Biomaterialien für medizinische Anwendungen.

Pm Teltow Bild

Rasterelektronenmikroskopische Aufnahmen von Scaffold (oben links), Hohlmembran (oben rechts), Partikel (unten links) und Membran (unten rechts)

Die Bandbreite unserer Produktentwicklungen erstreckt sich von verschiedenartigen Kunststoffen, die in der Regenerativen Medizin wie im Bereich Tissue Engineering einsetzbar sind, über aktive Implantate für die minimal-invasive Chirurgie, Adsorbermaterialien für Filtersysteme, Apherese oder anderen Entgiftungsverfahren von Körperflüssigkeiten außerhalb des Körpers bis hin zu intelligenten Drug-Delivery-Systemen für die Pharmaindustrie.

Das Institut verfügt über modernste Anlagen in Synthese und Verarbeitung. Reinräume und ein angepasstes QM-System sichern die Qualität. Mit unseren Upscaling-Kapazitäten stellen wir die benötigten Materialmengen für klinische Studien zur Verfügung.

Kontakt


Sabine Benner

Helmholtz-Zentrum Geesthacht
Institut für Biomaterialienforschung

Tel: +49 (0)3328 352-490

Fax: +49 (0)3328 352-452

E-Mail Kontakt