| News

Firmenneuansiedlung am Forschungsstandort Teltow-Seehof

Kooperation im Bereich Biomaterialentwicklung zwischen dem deutsch-südkoreanischem Joint Venture BMP-Nepes und dem GKSS-Forschungszentrum

Eine gemeinsame Absichtserklärung zur langfristigen Kooperation im Bereich der Biomedizintechnik und Biowissenschaft wurde zwischen der BNP-Nepes GmbH und dem Zentrum für Biomaterialentwicklung der GKSS unterzeichnet.

Joint venture BMP-Nepes

Young Sam Hur und Andreas Lendlein unterzeichnen gemeinsam die Absichts-erklärung

Das deutsch-südkoreanische Joint Venture, die BMP-Nepes GmbH, hat kürzlich ihre neuen Räume auf dem Gelände des Forschungszentrums in Teltow-Seehof bei Berlin bezogen. Gerade die Nähe zum Zentrum für Biomaterialentwicklung der GKSS in Teltow machte den Standort interessant für das junge Unternehmen. Das Zentrum für Biomaterialentwicklung und die BMP-Nepes GmbH wollen eine langfristige Kooperation im Bereich der Biomedizintechnik beziehungsweise Biowissenschaft eingehen.

Dazu unterschrieben am 8. Oktober der Leiter der Abteilung „Life-Sciences“, Herr Young Sam Hur und der GKSS-Institutsleiter Prof. Dr. Andreas Lendlein eine Absichtserklärung auf künftige Zusammenarbeit. „Wir werden zukünftig sicher eng zusammenarbeiten“, sagt Prof. Dr. Andreas Lendlein. „Mithilfe der BMP-Nepes könnten wir so unsere Produkte im asiatischen Markt platzieren.“

Kontakt


Sabine Benner

Helmholtz-Zentrum Geesthacht
Institut für Biomaterialienforschung

Tel: +49 (0)3328 352-490

Fax: +49 (0)3328 352-452

E-Mail Kontakt