| News

Richtfest Biomedizintechnikum am Standort Teltow

Am 7. Dezember wurde am Zentrum für Biomaterialien am Standort Teltow Richtfest für das Biomedizintechnikum II gefeiert. Die reinen Baukosten für das Biomedizintechnikum liegen bei 7,7 Millionen Euro und werden durch eine „Sonderförderung“ des Landes Brandenburg abgedeckt.

Richtfest II

Ministerin Martina Münch (2.v.l.), HZG-Geschäftsführer Michael Ganß, Andreas Lendlein, ganz rechts: Architekt Reiner Becker

Die Helmholtz-Gemeinschaft fördert zusätzlich mit rund fünf Millionen Euro. Im Beisein von Brandenburgs Wissenschaftsministerin Martina Münch (SPD) und weiteren Gästen wurde der Richtkranz hochgezogen. Die Ministerin Martina Münch gratulierte zum Richtfest: „Mit der Forschung und Entwicklung von Biomaterialien für neue, regenerative Therapien besetzen wir in der Region ein wichtiges Zukunftsthema. Das ist besonders in der Gesundheitsregion Berlin-Brandenburg von großer Bedeutung.“


Mit rund 2000 Quadratmetern Nutzfläche bietet der Erweiterungsbau nicht nur Raum für neue Laboratorien und Büros, sondern auch die Möglichkeit der Erweiterung von Lehr- und Ausbildungskapazitäten.

Rohbau innen

Einblick ins Innere des Rohbaus

Um die Entwicklung neuartiger, kunststoff-basierter Materialien voranzubringen, werden hier künftig insbesondere Sterilisationstechniken, neuartige Wirkstoff-Materialkombinationen und der Aufbau von Makromolekül-Bibliotheken Gegenstand der Forschung sein.
Der vom Berliner Architekt Reiner Becker entworfene Neubau greift das Thema des Helmholtz-Forscher auf: Die Fassade wird – als Bezug zur Materialforschung – mit Glasfasergewebe verkleidet. Im neuen Gebäude werden Labore und Büroräume eng beieinander liegen. „Die Kommunikation untereinander wird dadurch verbessert“, sagte Becker. Es gibt offene Flure und Treppen, Durchblicke innen und außen – die Wissenschaft soll mit dem Gebäude ein Gesicht bekommen, so Becker weiter.

Kontakt


Sabine Benner

Helmholtz-Zentrum Geesthacht
Institut für Biomaterialienforschung

Tel: +49 (0)3328 352-490

Fax: +49 (0)3328 352-452

E-Mail Kontakt