| News

Ein Ort für Polymere

Ein Beitrag über die Geschichte der Polymerforschung in der Region Berlin–Brandenburg, enstanden aus einem Vortrag von Andreas Lendlein und Burkart Philipp anlässlich des 20. Jahrestages der deutschen Wiedervereinigung im Oktober letzten Jahres.

Philipp_Lendlein

Prof. Burkhart Phillipp und Prof. Andreas Lendlein

In der Juniausgabe der Nachrichten aus der Chemie erschien gerade ein Beitrag über die Geschichte der Polymerforschung in der Region Berlin–Brandenburg. Die Vorlage bot ein Vortrag von Andreas Lendlein, dem heutigen Leiter des Zentrums für Biomaterialentwicklung, und Burkart Philipp anlässlich des 20. Jahrestages der deutschen Wiedervereinigung im Oktober letzten Jahres. Professor Burkart Philipp leitete von 1969-1981 und nochmals 1990/91 das Polymerchemische Institut in Teltow-Seehof.

Ausgangspunkt des Artikels ist die Entwicklung des ersten synthetischen Harzes, Bakelit Ende des 18. Jahrhunderts, betont werden insbesondere die unterschiedlichen Entwicklungen der regionalen Polymerwissenschaft in Ost und West während der politischen Trennung, sowie die Geschehnisse während der politischen Wiedervereinigung 1989/90, die auch die Wissenschaft wieder zusammenführte. Ein spannender Beitrag, der den geschichtlichen Hintergrund des heutigen Instituts für Polymerforschung in Teltow erzählt.

Meilensteine

  • Eines der ersten ausschließlich der Polymerforschung gewidmeten Institute Deutschlands – das Institut Seehof – entstand im Jahr 1920 in Teltow-Seehof vor den Toren Berlins.
  • Nach dem zweiten Weltkrieg entging das in der sowjetischen Besatzungszone gelegene Institut der Enteignung und wurde im Jahr 1949 ein Institut der Akademie der Wissenschaften der DDR.
  • Auch nach der Wiedervereinigung blieb der Forschungsstandort Teltow-Seehof bestehen. Heute existieren dort vier Nachfolgeeinrichtungen mit 200 Mitarbeitern. Eines davon ist das zum Helmholtz-Zentrum Geesthacht zugehörige Zentrum für Biomaterialentwicklung in Teltow.

Veröffentlichungen

A. Lendlein, B. Philipp, Ein Ort für Polymere, Nachrichten aus der Chemie, 59, 624-628, 2011

A. Lendlein, B. Philipp, Polymers in the Berlin-Brandenburg Region: A brief review on the history on the occasion of the 20th anniversary of the German reunification, Macromol Chem. Phys. 212, 753-757, 2011

Artikel "Ein Ort für Polymere" in voller Länge lesen Zur Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Kontakt


Sabine Benner

Helmholtz-Zentrum Geesthacht
Institut für Biomaterialienforschung

Tel: +49 (0)3328 352-490

Fax: +49 (0)3328 352-452

E-Mail Kontakt