Institut für Biomaterialforschung

Aktive Polymere

Die Abteilung Aktive Polymere entwickelt neuartige multifunktionale Kunststoffe (Polymere) für medizinische Anwendungen. Forschungsaufgabe ist das Design und die Synthese der neuen Materialien, wofür auch die Synthesebausteine, also die benötigten Monomere und Präpolymere von den Mitarbeitern konzipiert werden. Der Schwerpunkt liegt auf der Verwendung von synthetischen Ausgangsverbindungen.

Besonderes Augenmerk gilt der Entwicklung von stimuli-sensitiven Polymersystemen, d.h. Materialien, die auf äußere Reize hin reagieren. Fokus liegt dabei auf der Erforschung neuer, sich reversibel bewegender Materialien sowie auf der Implementierung neuer Stimuli in die Materialien und deren Charakterisierung.

Mit der Erforschung der Reaktionsoptimierung und des Up-scaling leistet die Abteilung einen wichtigen Beitrag innerhalb der Plattform „Qualifizierte Polymere und Test Körper“.