Doktorand (w/m/d)

Beginn der Ausschreibung03.11.2020
Ende der Ausschreibung01.12.2020
Institut bzw. BereichInstitut für Werkstoffforschung
StandortGeesthacht
Jetzt bewerbenZum Bewerberportal
BewerbermanagementFrau Erika Krüger

Die Abteilung Korrosion und Oberflächentechnik des Magnesium Innovation Centre, Institut für Werkstoffforschung am Helmholtz-Zentrum Geesthacht sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Doktoranden (m/w/d), befristet zunächst für drei Jahre, zur earbeitung eines industrienahen Forschungsvorhabens zur Entwicklung neuartiger aluminiumbasierter PVD-Schichten zum kathodischen Korrosionsschutz von Stahl- und Titankomponenten in
der zivilen Luftfahrt.

Ihre Aufgaben

  • verantwortungsvolle Bearbeitung eines im Luftfahrtforschungsprogramm durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie drittmittelgeförderten Forschungsprojektes „PVD Gradienten- und Mehrlagenschichten – Aluminiumlegierungsschichten für den Stahlkorrosionsschutz und deren Passivierung“
  • mikrostrukturelle Charakterisierung (u. a. Lichtoptisch, Rasterelektronenmikroskopie, Röntgenbeugung) der erzeugten Schichten
  • Passivierung der Aluminiumlegierungen und deren Schichten durch verschiedene Konversionsbehandlungen
  • Bestimmung und Optimierung des kathodischen Korrosionsschutzes
  • Publikation der Ergebnisse in wissenschaftlichen Fachjournalen und auf Konferenzen

Ihr Profil

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Maschinenbau, Materialwissenschaften, Chemie, Physik oder vergleichbar (Master oder äquivalent)
  • Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten, nachgewiesen in der Regel durch einen überdurchschnittlichen Studienabschluss
  • gute Kenntnisse in der Beschichtungstechnologie (insbesondere PVD-Prozesse und Konversionsbehandlungen) und im kathodischen Korrosionsschutz von Metallen
  • Erfahrungen in der analytischen und/oder experimentellen Bewertung von Schichten
  • Erfahrungen in der Korrosionsprüfung
  • erste Erfahrungen in der Bearbeitung von Forschungsprojekten sind von Vorteil
  • sehr gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen in Englisch und Deutsch
  • Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft

Wir bieten Ihnen

  • ein internationales Umfeld mit etwa 1000 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen
  • Möglichkeit, sich in das Promotionsprogramm (Dr.-Ing.) an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel einzuschreiben

Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden etc.) unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins sowie der Kennziffer 2020/WZ 4.

Bewerbungsfrist: 01.12.2020

Jetzt bewerben