Doktorand (m/w)

Beginn der Ausschreibung26.07.2018
Ende der Ausschreibung22.08.2018
InstitutInstitut für Polymerforschung
StandortGeesthacht
Online-Bewerbung anpersonal@hzg.de
KontaktpersonErika Krüger

Am Institut für Polymerforschung in Geesthacht werden neue Membranen und Membranverfahren für die Stofftrennung entwickelt. Wir verfügen über umfangreiche und moderne Ausstattungen im Bereich der Mikroskopie, der Polymersynthese, Polymercharakterisierung, mechanischen Prüfung und Verarbeitung sowie der Membranverfahrenstechnik.

Für unsere Abteilung Polymersynthese suchen wir - befristet für drei Jahre - einen Doktoranden (m/w) für das neue BMBF-Forschungsprojekt NAMED: "Entwicklung Nanotechnologie-basierter Membranen der nächsten Generation und ihrer Anwendung für Entsalzungsmembransysteme mit geringem Energieverbrauch und ohne Flüssigkeitsverlust". Der Arbeitsort ist Geesthacht.

Ihre Aufgaben:

  • Synthese und Charakterisierung von neuen Monomeren für Polymere mit intrinsischer Mikroporosität
  • Synthese von Polyimiden und Polymeren mit intrinsischer Mikroporosität durch Polykondensation
  • Postfunktionalisierung von Membranen und Polymeren
  • Funktionalisierung von Kohlenstoff basierten Nanopartikeln für die Herstellung von Mixed Matrix Membranen
  • Charakterisierung von Polymeren mittels Kernspinresonanzspektroskopie, Gel-Permeations-Chromatographie, Dynamische Differenzkalorimetrie und Thermogravimetrische Analyse
  • Untersuchung von Gastrenneigenschaften von Polymermembranen
  • interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Partnern aus Forschung und Industrie im Rahmen des NAMED Projekts
  • Publikation von Forschungsergebnissen

Ihr Profil:

  • guter Masterabschluss im Bereich Chemie
  • Erfahrung in Bereich der Polymerchemie (Synthese und Charakterisierung von Polymeren)
  • wünschenswert wären Erfahrungen in der Herstellung und Charakterisierung von Membranen
  • hohe Eigeninitiative und Motivation für neue Fragestellungen
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten Ihnen:

  • eine umfangreiche und moderne Ausstattung im Bereich der Polymersynthese, Polymercharakterisierung, mechanischen Prüfung und Verarbeitung sowie der Membrantechnik
  • ein internationales Umfeld mit etwa 900 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie uns diese unter Angabe der

Kennziffer 2018/P 2 bis zum 22.08.2018

vorzugsweise per E-Mail an

Kontakt Bereich Personal