Biologisch-Technischen Assistenten (BTA) (m/w)

Beginn der Ausschreibung10.07.2018
Ende der Ausschreibung05.08.2018
InstitutInstitut für Werkstoffforschung
StandortGeesthacht
Online-Bewerbung anpersonal@hzg.de
KontaktpersonErika Krüger

In unserem Institut für Werkstoffforschung in der Abteilung Biologische Charakterisierung suchen wir schnellstmöglich - zunächst befristet auf zwei Jahre - einen Biologisch-Technischen Assistenten (BTA) (m/w). Der Arbeitsort ist Geesthacht.

Ihre Aufgaben:
Projektarbeiten zu Zell-Interaktionen mit metallischen Biomaterialien (Magnesium und Titan). Hauptaufgabe werden Arbeiten im Bereich Zellkulturen sein. Dazu ist die Aufrechterhaltung des laufenden Laborbetriebs, die ebenfalls in den Aufgabenbereich fällt, von essentieller Bedeutung.

Ihr Profil:

  • Abschluss zum Biologisch-Technischen Assistenten (m/w) oder Bachelor in Biologie, Biochemie oder Molekularbiologie
  • Erfahrungen in der Kultivierung von Zellen (z. B. Stammzellen und/oder Osteoblasten) sowie deren Charakterisierung bezüglich Proliferation, Viabilität und Gen/Proteinexpression sind Voraussetzung
  • Kenntnisse und praktische Erfahrungen in Mikrobiologie, Durchflusszytometrie und Fluoreszenz- & Konfokalmikroskopie
  • Bereitschaft, sich in neue Techniken einzuarbeiten (z.B. Mikro-Röntgen-Fluoreszenz-Spektrometer und Rasterelektronen Mikroskopie) und nach dem aktuellsten Stand der Technik etablierte und neue Geräte in Betrieb zu nehmen und zu betreuen
  • Teamfähigkeit und selbstständiges Handeln
  • PC- Kenntnisse (MS Office)
  • Englisch in Wort und Schrift
  • Führerschein B erforderlich

Wir bieten Ihnen:

  • ein internationales Umfeld mit etwa 900 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, vorzugsweise per E-Mail an

Kontakt Bereich Personal

die Sie bitte unter Angabe der

Kennziffer 2018/WB 2 bis zum 05.08.2018

an uns senden.