Referent (m/w) Arbeitsrecht

Beginn der Ausschreibung10.07.2018
Ende der Ausschreibung05.08.2018
InstitutAdministration
StandortGeesthacht
Online-Bewerbung anpersonal@hzg.de
KontaktpersonErika Krüger

In unserem Bereich Personal, hier für die Gruppe Grundsatzfragen, suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt - zunächst befristet auf zwei Jahre - einen Referenten (m/w) für Grundsatzfragen mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht. Der Arbeitsort ist Geesthacht.

Die Gruppe Grundsatzfragen bearbeitet innerhalb des Bereichs Personal alle grundsätzlichen Fragestellungen personalpolitischer und wirtschaftlicher Art, sowie anfallende Fragen des Individual- und Kollektivarbeitsrechts und erstellt und verhandelt alle Betriebsvereinbarungen. Auch die Vertragserstellung für gemeinsame Berufungen mit Hochschulen und die entsprechende Personalbetreuung gehören zu den Aufgaben der Gruppe. Ferner sind die Personalkostenplanung sowie das Reporting in der Gruppe angesiedelt.

Ihre Aufgaben:

  • Bearbeitung von individual- und kollektivarbeitsrechtlichen Fragestellungen und Grundsatzthemen aus dem Personalbereich bzw. aus der operativen Personalarbeit
  • rechtliche Begleitung von strategischen Grundsatzfragen
  • Erarbeitung personalpolitischer Konzepte und Lösungsvorschläge
  • Erstellen von arbeits- und sozialrechtlichen Gutachten, Stellungnahmen und Vermerken
  • Erstellung und Überprüfung von Arbeitsverträgen, Beschäftigungsbestimmungen und anderen personalrelevanten Unterlagen unter Berücksichtigung der aktuellen Gesetzeslage und Rechtsprechung
  • Gestaltung und Erstellung von Arbeitsverträgen mit leitenden Wissenschaftlern/-innen
  • Erstellung von Kooperationsverträgen im Bereich der gemeinsamen Berufungen mit Hochschulen und Universitäten

Ihr Profil:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften, vorzugsweise mit abgeschlossener Zweiter Juristischer Staatsprüfung
  • einschlägige arbeitsrechtliche Berufserfahrung, vorzugsweise im Personalbereich einer Wissenschaftsorganisation erworben
  • sehr gute Kenntnisse im Individual- und Kollektivarbeitsrecht sowie im Tarifrecht des öffentlichen Dienstes
  • Kenntnisse im Beamtenrecht sind von Vorteil
  • teamorientierte und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • ausgeprägte analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • hohe Problemlösungskompetenz
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeiten auf Deutsch und Englisch

Wir bieten Ihnen:

  • ein internationales Umfeld mit etwa 900 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, vorzugsweise per E-Mail an

Kontakt Bereich Personal

die Sie bitte mit der

Kennziffer 2018/AG 1 bis zum 05.08.2018

sowie Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins an uns senden.