Schülerlabor "Quantensprung"

Erneuerbare Energien praktisch erfahren

Dscn0315

Versuchsaufbau: Stromerzeugung mit Hilfe eines Solarmoduls (rechts); Erzeugung von Wasserstoff durch Elektrolyse sowie Umwandlung des Wasserstoffs in elektrische Energie durch eine Brennstoffzelle (mitte); Verbraucher (links)

Am Thementag „Erneuerbare Energien praktisch erfahren“ wird den Schülerinnen und Schülern Wasserstoff und Brennstoffzelle als alternative Energiequelle nähergebracht. Nach der klassischen Spannungserzeugung in einem Generator folgen Propeller und Solarmodul.

In ersten Experimenten werden den Schülern schnell Vor- und Nachteile der verschiedenen Varianten klar. In den folgenden Experimenten werden per
Elektrolyse mit Strom aus dem Solarmodul Wasserstoff und Sauerstoff aus Wasser erzeugt, gemessen und nachgewiesen. Mit der Brennstoffzelle schließt sich der Kreis und die Schüler haben selbst eine Umwandlungskette von der Erzeugung und Speicherung des Wasserstoffs bis zur Umsetzung in elektrische Energie aufgebaut.

Die Brennstoffzelle muss nicht vorher im Unterricht behandelt worden sein. Die Schüler arbeiten in Zweiergruppen. Die Ergebnisse werden protokolliert und in Diagrammen ausgewertet. Der Experimentiertag ist geeignet für Schülerinnen und Schüler ab der Klassenstufe 10.

Die Themen Brennstoffzelle und Speichermöglichkeiten von Wasserstoff schaffen einen direkten Bezug zu den wissenschaftlichen Arbeiten vom Helmholtz-Zentrum Geesthacht. Auf Anfrage organisieren wir gern eine Besichtigung der Labore einzelner Forschungsbereiche.

Weiterführende Informationen (Downloads)