Berufsausbildung

Technischer Produktdesigner/in

Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion

Was solltest Du mitbringen?


Neben einem guten Realschulabschluss solltest über du ein hohes Maß an Sorgfalt, Kreativität, Teamfähigkeit aber auch Zuverlässigkeit und präzises Arbeiten verfügen.
Für die Ausbildung zur/zum Technischen Produktdesigner/in werden darüber hinaus ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen und gute Englischkenntnisse benötigt. Zudem solltest du Interesse an mathematisch-, technisch-funktionellen Zusammenhängen haben.

Wie läuft deine Ausbildung ab?


Die Ausbildung ist dual und dauert 3,5 Jahre. Das heißt, du arbeitest im Betrieb und gehst ein- bis zweimal die Woche zur Berufsschule. Du schließt mit dem Facharbeiterbrief ab.

Was sind deine Aufgaben während der Ausbildung?


  • Entwurf und Konstruktion von Bauteilen und Baugruppen oder Gesamtanlagen nach Kundenwunsch
  • Anfertigen von detaillierten Modellen im CAD System Solid Edge
  • Beachten und Anwenden der jeweils geltenden Normen
  • Detaillierte Konstruktionen auf ihre Umsetzbarkeit überprüfen
  • Zeichnungserstellung mit allen für die Fertigung erforderlichen Maßen, Oberflächen- und Zusatzangaben
  • Geeignete Normteile sowie Materialien nach ihrem Verwendungszweck eigenständig festlegen
  • Erstellen aller benötigten Begleitunterlagen für ein Projekt
  • Arbeit in technischen Büros im Team mit Ingenieuren und Technikern an gemeinsamen Projekten

Was lernst du während deiner Ausbildung?


Themen sind z.B.

  • Erstellen und Anwenden technischer Dokumente unter Berücksichtigung der jeweils gültigen Norm (Zeichenbrett und CAD)
  • Beurteilen und unterscheiden von Werkstoffen
  • Fertigungs- und Montagetechniken unterscheiden und auswählen
  • Planen und Konzipieren von Bauteilen und Baugruppen
  • Entwerfen, Ausarbeiten und Berechnen von Bauteilen und Baugruppen
  • Mehrmonatige Praxisphase in den Lehrwerkstätten der Elektronik und Fertigung, sowie Aufenthalt in der Lerninsel „Spurwechsel