Berufsausbildung

Fachinformatiker/in für Systemintegration

Was solltest du mitbringen?


Wichtig ist ein sehr guter Realschulabschluss oder das Abitur, technisches Verständnis, Lernbereitschaft, Fleiß und Ausdauer, ein aufgeschlossenes Auftreten, hohe Teamfähigkeit und Kommunikationsfreudigkeit.

Wie läuft deine Ausbildung ab?


Während einer dreijährigen Ausbildung durchläufst du die zentralen IT-Bereiche des HZG. Ausbildungsinhalte sind unter anderem Systeminstallation, Systemkonfiguration, Netzwerkadministration und der Umgang mit Standard-Software. Mit dem HZG entscheidest du dich für einen großen, erfahrenen und einflussreichen Ausbildungsbetrieb. Du besuchst die Berufschule im Blockunterricht und nimmst darüber hinaus an fachspezifischen Lehrgängen teil.

Was sind deine Aufgaben während der Ausbildung?


  • Konzeption und Realisierung komplexer Systeme der IT-Technik durch Integration von Hard- und Softwarekomponenten
  • Installation und Konfiguration von vernetzten IT-Systemen
  • Betreuung vom HZG-Netzwerk
  • Installation von Netzwerkverkabelung
  • Inbetriebnahme von IT-Systemen mit unterschiedlichen Betriebssystemen
  • Störungsbehebung durch den Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen
  • Reparaturabwicklung
  • Administration von IT-Systemen

Was lernst du während der Ausbildung?


Der Ausbildungsberuf Fachinformatiker/-in für Systemintegration macht dich zum Administrator für alle Fragen, Probleme und Aufgaben rund um unsere Computersysteme. Du beaufsichtigst und betreust die vielschichtige Systemlandschaft des Hauses und kannst dank deines Fachwissens genau analysieren und korrigieren, wenn etwas nicht stimmt.